Buchempfehlung

© DKJS/W. Landgraf

In einem modernen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht sollen Schülerinnen und Schüler nicht nur Wissen aneignen, sondern lernen Probleme kreativ zu lösen. Sie sollen historisch reflektiert denken und dazu persönlich bedeutsame Fragen an die Vergangenheit stellen.

In ihrem 2018 erschienen Buch „Forschend-entdeckendes Lernen im Geschichtsunterricht“ gibt Heike Wolter einen Überblick über die Geschichte des forschend-entdeckenden Lernens, seine Chancen und Herausforderungen und zeigt konkrete unterrichtliche Möglichkeiten zum Forschen und Entdecken mit historischen Quellen auf. Das Buch richtet sich auch an unerfahrene oder fachfremde Pädagoginnen und Pädagogen.

Weitere Details zum Buch finden Sie hier.

Zurück